T 0 – Tag der Ab- bzw. Anreise

Ab per Zug nach München. Und passender könnte das Wetter in Bremen kaum sein. Es regnet in Strömen. Naja, aber so konnte ich ja schon mal den Regenschutz am Rucksack testen…

Und da ich so überpünktlich am Bahnhof bin, kann ich schon ein paar Sätze aufschreiben.

Ein bisschen komisch war das jetzt schon, sich für ein paar Tage, ja wohl eher Wochen von der tollsten Familie der Welt zu verabschieden.😢 Ich werde Euch unheimlich vermissen! 🥺 Aber ich bin ja bald wieder da😘. Und schreiben und Telefonieren geht ja auch! (Ich muss mir das gerade selber schön reden! Merkt Ihr eh…)

Im Zug nach München ist es so weit ganz OK. Knapp zur Hälfte besetzt. Ich sitze allerdings wegen einer Schnäppchen Buchung in der 1. Klasse. Aber wie das Leben so spielt, ist genau in diesem Wagen die Klimaanlage ausgefallen 🤪. Zum Glück hat‘s heute aber fast überall unter 30°. Mir ist aber auch etwas zum Gegensteuern eingefallen…😜

Dank einer Bombenentschärfung am HBF in Ingolstadt lassen wir den Bahnhof aus und fahren von Nürnberg nonstop nach München. Allerdings über Augsburg, was so 45-60 Minuten Verspätung bedeutet. Irgendwas ist ja immer.

Aber positiv denken! Oder wie der freundliche Zugbegleiter vom Bordrestaurant, der mich hervorragend an meinem Platz versorgt es gerade kommentiert hat „Heute nehmen wir mal die Panoramastrecke, und nicht die Hochgeschwindigkeitsstrecke, da können wir noch ein bisschen länger zusammen fahren“ 😊

Hmm, da beim Verzehr von Speisen und/oder Getränken der Mund-/Nasenschutz kurzzeitig abgelegt werden darf, kommt mir jetzt doch glatt eine Idee zur entspannten Weiterreise in meinem Wagen …😬😜 Das Foto lass ich weg. Ähnliches kennt Ihr schon 😂

Und siehe da, unverhofft kommt oft. Bombe ist entschärft, doch nicht Panorama, sondern Speedway… Also etwas weniger Verspätung als angenommen.

Da könnte ja nach dem Einchecken in der Unterkunft nachher doch noch ein Besuch des Donisl drin sein, um dem Tag abzuschließen und Kräfte für den morgigen Start meiner eigentlichen Tour zu sammeln. 😎 Wenn es jetzt wirklich doch so pünktlich bleibt.

Aber wie wir ja wissen geht’s ja hier nicht um Pünktlichkeit, denn „Der Weg ist das Ziel“!! 😎

In diesem Sinne einen schönen Abend und eventuell bis morgen!

T -1

So, jetzt wird‘s langsam spannend. Heute wird final gepackt, damit es morgen auch ohne Stress entspannt los gehen kann, per Zug Richtung München. Was muss jetzt wirklich mit? Was ist nur unnütz und bringt womöglich zu viel Gewicht in den Rucksack? Genug Warme Klamotten dabei? Was, wenns doch nur regnet? Ach! Wird schon! Mut zur Lücke! Das hat schließlich schon im Studium funktioniert 😜. Bei den aktuellen Temperaturen im Norden ist aber schwer abzuschätzen, ob am Ende der zusätzliche Schlübber und die Badebüx wichtiger sind, oder doch eher die lange Olive vom früheren Dienst an der Langweile…. Ach! Manchmal ist weniger eben doch mehr! Anbei noch 1-2 Fotos vom Gesamten. Vielleicht gibt‘s ja den einen oder anderen Kommentar zu Überflüssigem oder auch was fehlt. … Nun ist‘s eh zu spät. 😬😜 Bis zum nächsten „Pitstop“ dann mal…😎

….Und nicht vergessen, „Der Weg ist das Ziel“ ! Und nix anderes! 😎

T -2

Gerade zurück aus dem Familienurlaub ist heute noch mal große Wäsche angesagt.

Noch 2 Tage, dann kann es los gehen.

Ich bin schon sehr neugierig, wie die Tour wird. Und natürlich auch etwas aufgeregt. Wie wird es, mit dem kompletten Reisegepäck in einem Rucksack? Wie wird das Wetter? Hab ich die Routen realistisch geplant?

In ein paar Tagen werde ich sicher erste Eindrücke dazu haben.

München – Meran. Oder doch etwas weiter… mal schauen was geht…

Der Weg ist das Ziel !